Die aktuelle Mannschaft der C1
Die aktuelle Mannschaft der C1

Weibliche C1-Jugend

 

Nach der sehr erfolgreichen Saison in der D-Jugend, die mit der Vize-Rheinhessen-Meisterschaft vielleicht nicht den krönenden, aber mehr als hochverdienten Abschluss fand, werden nun die Karten neu gemischt.

 

Durch den deutlichen Zuwachs von Neueinsteigern im vergangenen Jahr, ergab sich ein recht großer Kader mit einem riesigen Leistungsgefälle innerhalb der Mannschaft. Da ein Teil der Mädels mit Sicherheit bereits über eine Oberliga-Tauglichkeit verfügt und in einer Kreisklasse unterfordert wäre, hingegen die Neueinsteiger in einer Oberliga total überfordert wären, blieb uns quasi keine andere Wahl als eine Aufspaltung der Mannschaft vorzunehmen. Es galt hier nicht nur einen Weg zu bestreiten, damit sich alle entspr. ihrer Fähigkeiten besser weiter entwickeln können, sondern auch um zu verhindern, dass einfach zu viele Mädels auf der Bank sitzen und zu wenig Spielanteile erhalten.

 

Dass diese Aufspaltung nicht ganz spurlos an den Mädels vorbei gegangen ist und sich die neu-formierten Mannschaften erst mal finden mussten, zeigte bereits die Vorbereitung. Nachdem wir in den vergangenen Jahren eigentlich immer sehr positiv in die jeweilige Saison gestartet sind mit tollen Turniererfolgen, sind die neu-formierten Mannschaften C1 und C2 doch sehr holprig in die neue Saison gestartet. Nach sehr schwachen Leistungen bei den ersten beiden Turnieren in Obermörlen und leider auch beim eigenen Turnier, hat die C1 mittlerweile gezeigt, dass sie auch anders kann und erreichte in den nachfolgenden Turnieren jeweils das Endspiel oder den Turniersieg. Allerdings sind die Leistungen bislang noch zu unbeständig und es gilt hier in der noch verbleibenden kurzen Zeit bis zur Meisterschaftsrunde sowohl im Abwehrverhalten als auch im Angriff deutlich zuzulegen und das gemeinsame Spielverständnis zu verbessern.

 

Der neue Kader ist sehr eng besetzt (10) und setzt sich aus nur 2 Mädels des älteren Jahrgangs (95) zusammen. Die übrigen Mädels sind durchweg vom jüngeren Jahrgang (96), wobei 2 Mädels (97) sogar noch in der D-Jugend spielberechtigt sind. Damit dürften wir die wohl jüngste Mannschaft in der Oberliga sein und die Trauben entspr. hoch hängen.

 

Gegen Mannschaften, wie Mainz05, Bretzenheim und Worms, die nicht nur leistungsstarken Zuwachs in Form von Auswahlspielerinnen oder im Falle von Bretzenheim sogar eine angeblich ungarische Jugendnationalspielerin erhalten haben, sondern auch teilweise über einen komplett älteren Jahrgang verfügen, werden wir wohl kaum mithalten können. Daher gelten die beiden Erstgenannten auch zu den Topfavoriten auf den Titel. Gegen die übrigen Mannschaften gilt es hingegen zu beweisen, dass wir in die Oberliga gehören, so dass im ersten Jahr ein mittlerer Tabellenplatz, bei ohnehin nur 6 Mannschaften, sicherlich schon als Erfolg gewertet werden kann.

 

Aber die Mädels haben in den beiden letzten Jahren schon oft gezeigt, dass sie durchaus  zu Überraschungen fähig sind und sich zur Wehr setzen können. Bleibt abzuwarten, ob uns dies auch in der neuen Saison gelingt. Schaun wir mal……

 

Ich wünsche den Zuschauern auf jeden Fall eine spannende, den Mädels eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Saison.

  

 Jürgen Kirch